bau-web.de - Bauen und Modernisieren
 
Online-Dienste
  - Energie-Check
- HausOrdner  
- Gas/Stromtarife
Informationen
  - Magazin
- Literatur
- Energie, Umwelt
- Heizölpreise
- Links
Partner
Impressum

© EN-OP-INSTITUT

homeinformationenmagazinaußenanlagen garten alarmsysteme

Magazin: Außenanlagen / Garten


Sicherheit durch Rauchmelder, Bewegungsmelder und Alarmsysteme

Rauchmelder, kabelfrei verlegt

Elektronische Rauchmelder warnen rechtzeitig, bevor die Rauchkonzentration für Menschen gefährlich wird. Das ist wichtig, denn 70% aller Brandopfer werden im Schlaf überrascht, ehe Hilfe zur Stelle ist. Rauchmelder arbeiten nach einem optischen Messverfahren, so dass bei Erreichen einer bestimmten Rauchkonzentration ein Alarm ausgelöst wird. Die Sensoren werden an der Raumdecke montiert. Wichtig ist, dass die Geräte vom Verband der Sachversicherer (VdS) zugelassen sind. 

Bezüglich der Zuverlässigkeit erhielt der Gira Rauchmelder von der Stiftung Warentest die Bestnote. Die batteriebetriebenen Geräte funktionieren unabhängig von jeder Leitung und sind daher problemlos installierbar. Ein notwendiger Batteriewechsel wird automatisch angezeigt. Die Funktionsbereitschaft lässt sich jederzeit nachprüfen. Das kleine Gehäuse ist besonders flach und fällt an der Decke montiert kaum auf.

Bewegungsmelder und Infrarotwächter schalten automatisch das Licht an, sobald sich jemand bei Dunkelheit nähert. Mit einem kompletten Bewegungsmelder-System lässt sich dies mit relativ geringem Aufwand im Haus und rund ums Gebäude realisieren.

Alarm-Systeme

Bei häuslichen Alarm-Systemen unterscheidet man zwei verschiedene Arbeitsweisen:

  1. Alarmsysteme auf EIB-Basis
    Diese Systeme nutzen das bereits vorgestellte INSTABUS-SYSTEM und können ganz nach individuellen Vorgaben und persönlichen Anforderungen konzipiert werden. Alles ist möglich – von der Anwesenheitssimulation über Licht- und Jalousiesteuerung bis hin zur telefonischen Signal-Übermittlung an den Urlaubsort oder direkt zur Polizei.
  2. Funkalarm-Systeme
    Funkalarm-Systeme lassen sich auch nachträglich in jedes Haus einbauen. Sie überwachen alle Türen und Fenster. Lästige Stemm- und Putzarbeiten entfallen, denn alle Systemkomponenten (Wächter und Sensoren) sind kabellos über Funk verbunden.