bau-web.de - Bauen und Modernisieren

bau-web.de bietet
Ihnen die meistge-
nutzten Ratgeber
für Bauherren in
Deutschland.

Online-Dienste
  - Kompass
- Baut
- HausOrdner
- Energie-Check

- Prospekt-Aktuell
- Gas/Stromtarife
Informationen
  - Produkt-Infos
- Magazin
- Literatur
- Baurecht
- Energie, Umwelt
- Heizölpreise
- Links
Presseinfos
Partner
Sitemap
Impressum

© EN-OP-INSTITUT

homeinformationenbaurecht artikel

Informationen - Baurecht

Der Außenbereich im Innenbereich: Besteht ein Anspruch auf Genehmigung eines Bauvorhabens?

Das Baugesetzbuch unterscheidet zwischen drei planungsrechtlichen Bereichen: Den Geltungsbereich eines Bebauungsplanes (§ 30 BauGB), den unbeplanten Innenbereich (§ 34 Abs. 1 BauGB) und den Außenbereich (§ 35 BauGB). Liegt das Grundstück im Außenbereich, kann es vom Eigentümer nicht als Baugrund veräußert werden, welches zu erheblichen finanziellen Einbußen führt. Nicht in jedem Fall ist hier jedoch eine Aussicht auf Genehmigung eines Bauvorhabens verloren. Denn die Rechtsprechung hat bereits entschieden, dass ein vermeintliches Außenbereichsgrundstück dann nicht mehr dem Außenbereich zuzuordnen ist, wenn die umliegende Bebauung den Eindruck der Zusammengehörigkeit und Geschlossenheit vermittelt und die Anzahl der bereits vorhandenen Gebäude in der unmittelbaren Umgebung ein gewisses Gewicht beigemessen werden kann, so dass nicht mehr von einem Außenbereichsgrundstück gesprochen werden kann. Selbstverständlich muss daher in jedem Einzelfall gesondert entschieden werden, ob das Grundstück dem Außenbereich zugeordnet werden kann. Hoffnung besteht aber vor allem für solche Grundstückseigentümer, deren Grundstück unmittelbar von einem beziehungsweise zwei Ortsteilen umgeben wird.


Quelle:  Dr. Bauer & Partner August 2007

 

 

 

Führende Unter-
nehmen
der deut-
schen Bauwirt-
schaft arbeiten mit
uns zusammen,
um Sie zu beraten.


Kostenlose Ratgeber für Bauherren und Modernisierer